Aus der WN:

Hier könnt Ihr das Video sehen

Grosse Aufregung und ganz viel Neugier herrschte in den Sommerferien im Hause Schneider, denn Tjorven und Bentja hatten sich bei KiKa live mit ihrem Hobby Rudern beworben und Jess eingeladen, zum ARC zu kommen.

Es ist wieder soweit: RUDI, die beliebte Breitensportregatta des Akademischen Ruder-Clubs (ARC) zu Münster geht am Sonntag, 2. Sept. 2018, in die 23. Auflage. Im Einzelzeitfahren geht es hier auf die 5,2 km lange Distanz rund um die Kanalinsel in Münster-Hiltrup. Start und Ziel ist das Bootshaus an der Hansestraße 80.

Diese offene Traditionsregatta steht für Spaß und sportlichen Wettkampf der Breitensportler, die sich das intensive Training der Leistungssportler meist aus beruflichen Gründen nicht leisten können, aber dennoch Freude am Wettkampf haben. Doch sportlich geht es auch hier zu, schließlich gilt es den Streckenrekord aus dem Jahr 2011 von 18:50 Minuten zu schlagen. Erstmals richten wir einen Schul-Cup (Sprintrennen) für die von uns betreuten Schulen aus.

Von Udo Weiss

Der Schul-Cup wurde vom Vorstand des Akademischen Ruder-Clubs zu Münster ins Leben gerufen, um den Schülerinnen und Schülern, die im Rahmen des Sportunterrichtes das Rudern erlernen, eine weitere Motivation zu bieten. Er soll eine zusätzliche Perspektive, ein reizvolles Ziel (Welche Schule schneidet als beste Schule ab?) darstellen und im Rahmen der Zielsetzung des ARC zu MS das Kinder- und Jugendrudern fördern.

Von Friedrich Kellersmann

Den „Altsenioren“ kribbelte es auch im Jahre 2018 wieder in den Beinen. Dies gilt auch für jemanden, den man mit Recht als Altsenior bezeichnen könnte. Unser Horst, Mitgründer des ARC, wird im August 90 Jahre. Er ist aber wirklich noch fit. Fast täglich ist er mitgerudert. Selten saß er auf Steuer, regelmäßig stand er auch als Trossfahrer mit eigenem PKW zur Verfügung. Auch Abends war er meistens einer der Letzten, der die Runde verließ.