Es wurde gefegt, geschrubbt, gestrichen, Müll entsorgt, Erde bewegt, Wasserableiter befestigt, Regale aufgebaut, Traversen gefettet, Boote neu bespannt, Dachboden und Werkstatt kernaufgeräumt, eine neue Stereoanlage installiert, Schotter nachgelegt, Dachrinnen gereinigt, eine Schneise geschlagen und vieles, vieles andere mehr ....

Beim Akademischen Ruder-Club zu Münster wurden an beiden Bootshäusern die Startsignale für die 59. Rudersaison gesetzt.

Soeben hat uns das zuständige Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Rheine / Wasserstraßenüberwachung mitgeteilt, dass am 02.04.2019 von 07.00 - 17.00 Uhr im Hafen Hiltrup bei Dortmund-Ems-Kanal km 60,14, ein Schwergutumschlag stattfinden soll.

 

Wir bitten darum, sich hierauf einzustellen.

Aufgrund der großen Nachfrage müssen wir heute die Anmeldebörse schließen.

Die Veranstaltung findet im Kraft- und Ergraum des Boothause Hiltrup statt.

Der Kraft- und Ergoraum ist daher am Dienstag, 26.03.2019 von 17:30 bis 20:30 Uhr gesperrt.

Bitte für die Traniningsplanung berücksichtigen

Lieber Gruß

Udo

Nein, es ist keine neue Extremsportart und Jan hat sich auch nicht verfahren, was man bei dem Blick auf das Foto zunächst annehmen könnte.

Es ist unser neuer - gesponsorter - Kinder-Einer, den Jan während des Skiurlaubs in Tschechien aus der Werft abgeholt hat.

Danke Jan!

... und hier der Link zum aktuellen Presseartikel der Westfälischen Nachrichten vom 05.03.2019

„Luca Frankenstein geht neue Wege“

Luca wird vom Sportvorstand Michael Herzog verabschiedet, bleibt dem ARC zu MS aber erhalten ....