Ruderer am Steg am Boot

Am Anfang der Saison, meistens im April und Mai bietet der ARC Workshops für erwachsene Einsteiger*innen an. 2017 wird zusätzlich ein „Schnupperkurs“ angeboten, um Interessierten einen ersten Einblick zu geben.

 

In diesem Jahr finden die Termine statt am

 

    1. April 2017                      Schnupperrudern in Mauritz,
    7. bis 9. April 2017          Anfängerworkshop in Hiltrup
    5. bis 7. Mai 2017            Neumitgliederausbildung in Mauritz.

 

Beim Schnupperrudern können Interessierte an einem Vormittag (9.30 bis 13 h) oder an einem Nachmittag (13.30 bis 17 h) einen ersten Eindruck vom Rudern bekommen.

 

Wer danach oder unabhängig davon in den Verein eintritt, wird wie bisher an einem Wochenendkurs am 5. bis 7.5. in Mauritz ausgebildet.

In Hiltrup wird parallel dazu das bisherige Konzept der letzten Jahre beibehalten. Am Wochenende 7. bis 9. April findet ein Anfängerworkshop für Interessierte statt. Für die Teilnahme an diesem Workshop ist die Mitgliedschaft im ARC keine Voraussetzung.

Neben einem bloßen "Schnuppern" werden die Anfänger*innen bei dem Anfängerworkshop und der Neumitgliederausbildung auf den regulären Ruderbetrieb vorbereitet. Für jeden dieser Kurse nehmen wir uns ein Wochenende Zeit. Die erste Trainingseinheit beginnt freitagabends um 17 Uhr. Nach einem Einstieg auf dem Ruderergometer und ein wenig Boots- und Materialkunde geht es direkt aufs Wasser. Auf jedem Boot sind zwei bis drei erfahrene Ruder*innen.

 

Vorab wurden diese Ausbilder*innen und Helfer*innen in einem Lehrgang theoretisch und praktisch vorbereitet.

Wir organisieren die Mannschaften wenn möglich so, dass die Anfänger*innen den Blick auf erfahrenen Ruder*innen auf Schlag haben und die Ruderbewegung nachahmen können. Die Bewegung wird anfangs sehr langsam vorgemacht, die Anfänger*innen steigen sofort mit in den Bewegungsablauf ein. Die Ausbilder*innen auf Steuer ihrerseits haben die Anfänger*innen im Blick, begleiten verbal die Bewegung und können zusätzliche Hinweise geben.

Helfer*innen im Bug unterstützen aktiv den Bewegungsablauf, sorgen vor allem für zusätzliche Stabilität, Beweglichkeit und damit für die Sicherheit des Bootes.

Samstagmorgens um 10 Uhr werden schon die ersten Kilometer gerudert. Gestärkt nach einer gemeinsamen Mittagspause geht es noch einmal aufs Wasser, etwa bis 16.30 Uhr.

Sonntags starten wir in Mauritz um 10.30 Uhr, in Hiltrup um 10 h. Ende ist etwa gegen 13 Uhr.

 

Nach diesem intensiven Einstieg können die Anfänger*innen direkt mit in den Ruderbetrieb eingebunden werden. Beim ARC wird fast täglich gerudert. Schon am folgenden Montagabend kann losgelegt, das neu Gelernte eingesetzt und wiederholt werden. Auch später werden bei der Bootseinteilung die Mannschaften mit erfahrenen Ruder*innen und Anfänger*innen gemischt. Die jetzt auch noch folgende unterschiedliche Art und Weise der Erklärens hilft. Die Erfahrenen geben den Anfänger*innen Hinweise und Korrekturen. Der wichtige Teil des Lernens, das Wiederholen, das Wahrnehmen geht nach dem Workshop weiter.

 

Tipps zur Sportbekleidung:

    nicht zu weite, möglichst eng anliegende Sportkleidung (z.B. enge Laufhosen).
    Jackentaschen sollten möglichst zu verschließen sein. Andernfalls bleibt die Kleidung in Rollbahnen oder an den Griffen der Skulls hängen.
    Schuhe mit möglichst schmalen Fersenkappen.
    Sollte es kalt sein, empfiehlt sich eine wärmende Weste oder Jacke, ggf. eine Mütze. Für Verfrorene: Skiunterwäsche anziehen!
    Bei Regen ggf. Regenkleidung mitbringen. Hilfreich ist eine Schirmmütze.
    Bei Sonne: Sonnenschutz für Haut und Kopf.
    Nicht vorgesehen, aber bei Wassersport denkbar, ist die Notwendigkeit, Kleidung wechseln zu müssen. Insofern: Wechselkleidung mitbringen.

 

Den Kostenbeitrag für das Schnupperrudern liegt bei 30 EUR.

Der Neumitgliederausbildung ist mit dem Mitgliedsbeitrag abgegolten (also letztlich wie bisher).

Der Anfängerworkshop in Hiltrup wird 60 EUR kosten. Bei Vereinseintritt innerhalb von vier Wochen nach Teilnahme wird dieser Kostenbeitrag auf den Jahres-Mitgliedsbeitrag angerechnet.

 

Die Kursgröße beträgt maximal 12 Personen.

 

Ansprechpartner*innen sind Mechthild und Tom Behner (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , 0251 315654).