Ruderer am Steg am Boot

Anfängerausbildung im ARC

In der kommenden Saison bieten wir wieder Anfängerworkshops an, in denen die Grundbegriffe des Ruderns erlernt werden können.
Wir freuen uns über Teilnehmer, die Lust und Zeit haben, eine neue Sportart zu erlernen und anschließend mit uns im Verein rudern möchten. Dafür solltet Ihr etwas Zeit mitbringen: es macht Sinn, mindestens ein- bis zweimal pro Woche am Ruderbetrieb teilzunehmen.
Unser Verein verfügt über 2 Standorte: in Münster Mauritz vor der Schleuse und in Hiltrup hinter der Kanalinsel. Da in Hiltrup im toten Arm des Kanals keine Großschifffahrt den Ruderbetrieb stört, haben wir uns entschlossen, dort für beide Standorte die Anfängerausbildung durchzuführen.

Am Wochenende vom 13. bis 15. April 2018 werden daher zeitgleich 2 Kurse in Hiltrup durchgeführt. Jeder Kurs kann bis zu 12 Teilnehmer aufnehmen. Wenn Ihr Euch für einen der Kurse anmelden möchtet, gebt bitte an, ob Ihr anschließend –nach Eintritt in den Verein- in Münster Mauritz oder in Hiltrup rudern möchtet. Ihr werdet dann den Ausbildern der entsprechenden Standorte zugeordnet.

Für diese Kurse nehmen wir uns ein Wochenende Zeit: Die erste Trainingseinheit beginnt freitagabends um 17 Uhr. Nach einem Einstieg auf dem Ruderergometer und ein wenig Boots- und Materialkunde geht es direkt aufs Wasser. In jedem Boot werden Neuanfänger von einem Ausbilder (Ausbilderin) und mindestens einem erfahrenen Ruderer (Ruderin) begleitet. Neben einem bloßen "Schnuppern" werden die Anfänger*innen bei dem Anfängerworkshop auf den regulären Ruderbetrieb vorbereitet.
Samstagmorgens um 10 Uhr beginnt die zweite Trainingseinheit. Gestärkt nach einer gemeinsamen Mittagspause geht es dann zum 3. Mal aufs Wasser, etwa bis 16.30 Uhr.
Sonntags starten wir mit der 4. Ausbildungsrunde um ca.10 Uhr. Ende ist etwa gegen 13 Uhr.


Nach diesem intensiven Einstieg können die Anfänger*innen direkt mit in den Ruderbetrieb eingebunden werden. Beim ARC wird fast täglich gerudert. Die Trainingszeiten für beide Standorte findet Ihr auf der Homepage.


Sobald das Wasser warm genug ist, besteht später im Juli und August die Möglichkeit, an einer Einer-Ausbildung teilzunehmen. Die Einer sind deutlich schmaler als unsere Breitensportboote und erfordern etwas mehr Technik und Balance, um sich auf dem Wasser fortzubewegen.

Tipps zur Sportbekleidung:

nicht zu weite, möglichst eng anliegende Sportkleidung (z.B. enge Laufhosen).
Jackentaschen sollten möglichst zu verschließen sein. Andernfalls bleibt die Kleidung in Rollbahnen oder an den Griffen der Skulls hängen.
Schuhe mit möglichst schmalen Fersenkappen.
Sollte es kalt sein, empfiehlt sich eine wärmende Weste oder Jacke, ggf. eine Mütze. Für Verfrorene: Skiunterwäsche anziehen!
Bei Regen ggf. Regenkleidung mitbringen. Hilfreich ist eine Schirmmütze.
Bei Sonne: Sonnenschutz für Haut und Kopf.
Nicht vorgesehen, aber bei Wassersport denkbar, ist die Notwendigkeit, Kleidung wechseln zu müssen. Insofern: Wechselkleidung mitbringen.

Den Kostenbeitrag für den Anfängerworkshop beträgt 60 EUR.
Bei Vereinseintritt innerhalb von vier Wochen nach Teilnahme wird dieser Kostenbeitrag auf den Jahres-Mitgliedsbeitrag angerechnet.

Ansprechpartner*innen sind Mechthild und Tom Behner Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!