Liebe ARCler,

nach intensiver Korrespondenz und Abstimmung haben wir eine erste Lockerung erreicht,

die sich ausdrücklich nicht auf den organisierten Vereinssport bezieht, sondern lediglich den Individualsport ermöglicht/leichter macht.

Dies alles ist nur ein Angebot und wir bitten um strikte Beachtung der vereinbarten Regeln, da dies zukunftweisend sein kann.

 Mehr dazu siehe heute in den Westfälischen Nachrichten unter:

 https://www.wn.de/Muenster/Stadtteile/Hiltrup/4191012-Ruderverein-ARC-zu-Muenster-muss-seine-Feierlichkeiten-zum-60.-Jubilaeum-vorerst-absagen-Ausgerechnet-im-Jubel-Jahr

 Udo Weiss

Liebe ARCler,

nach intensiver Korrespondenz und Abstimmung haben wir eine erste Lockerung erreicht,

die sich ausdrücklich nicht auf den organisierten Vereinssport bezieht, sondern lediglich den Individualsport ermöglicht/leichter macht.

Dies alles ist nur ein Angebot und wir bitten um strikte Beachtung der vereinbarten Regeln, da dies zukunftweisend sein kann.

Worum es geht findet ihr in der Anlage, gültig ab Sonntag, 26. April 2020.

Mit rudersportliche Grüßen

Udo Weiss

Liebe Ruderfamilie,
in Münster gibt es 220 eingetragene Sportvereine mit über 95.000 Mitgliedern. Hierüber lässt sich mit Hilfe des SSB viel organisieren.
Der SSB als Dachverband ist sich sicher, dass auch das Prinzip „Stay at home“ in Münster so gut funktioniert hat, weil die Solidarität der Sportler gegriffen hat.
Seit Ende letzter Woche und am Wochenende haben wir uns um eine angemessene, abgestimmte und rechtlich zulässige Anpassung von Lockerungen für die Sportausübung bemüht.
Dirk Bensmann, Vorsitzender des RVM, und ich stehen in direkter Verbindung und in permanentem Austausch.
Rechtlich verbindlich kann in derartigen Ausnahmesituationen nur der HVB (Hauptverwaltungsbeamter) der Stadt Münster entscheiden. Die Polizei kann „nur“ intensiver hingucken oder etwas „übersehen“.
Die Rahmenbedingungen gibt der HVB vor. Daher haben wir uns an ihn und den SSB gewandt (s. PM Nr. 24 aus 2020).
Der SSB hat nun dem Oberbürgermeister ein Positionspapier übersandt, das ich zur Information beigefügt habe. Hier finden sich auch die Ruderer (und damit unsere Eingaben) wieder.

Passt auch euch auf, bis demnächst.
Udo Weiss

Liebe Ruderfamilie,

auch wir möchten uns für eure Disziplin, der Einhaltung der pandemiebedingen Einschränkungen und euer Verständnis bedanken.

Nach unserem Erkenntnisstand geht es allen Mitgliedern gut. Persönliche und telefonische Kontakte wurden anlassbezogen angepasst.

Die angebotene und organisierte Einkaufshilfe brauchte bislang niemand in Anspruch nehmen.

Die allgemeine Entwicklung ist positiv, doch, wie es die Bundeskanzlerin treffsicher beschrieben hat, höchst zerbrechlich.

Wer Zugang zum Bereich der Medizin hat, weiß, was derzeit geleistet wird und wie schrecklich die Folgen sind, wenn die Medizin ihre Grenzen erreicht hat.

Dennoch blicken wir nach vorne und versuchen eine angemessene, schrittweise und abgestimmte Lockerung der Beschränkungen zu erreichen.

Die beigefügten Anlagen bieten hier erste Ansätze, die natürlich erst durch die örtlich zuständige Behörde (Stadtverwaltung Münster als HVB) freigegeben werden müssen.

Mit Schreiben vom gestrigen Freitag, 17. April 2020 (Eingang hier: Heute, 06:46 Uhr) stellt der DRV (auszugsweise) fest:

Liebe Ruderfamilie,

soeben erhielten wir vom Deutschen Ruderverband die Mitteilung, dass alle DRV- und DRJ-Veranstaltungen bis zum 15. August 2020 abgesagt werden.

Näheres siehe Auszug unten.

Wir vom Vorstand wünschen euch dennoch ein frohes Osterfest, das diesmal sicher etwas anders ausfällt.

Für ein wenig Ablenkung sorgt der Blick in den Botanischen Garten via Internet unter https://www.uni-muenster.de/BotanischerGarten/besucher-info/index.html