Das war sie nun, die World Rowing Masters in Ungarn. Rund 80 km von Budapest entfernt fand auf dem Velence See vom 11.09. bis zum 15.09. 2019 die FISA World Rowing Masters Regatta statt.

Weltweit hatten 723 Ruder-Clubs 5.074 Meldungen aus 52 Nationen abgegeben. Damit ist die diesjährige World Masters Regatta die zweitgrößte nach Bled (Slovenien) in 2017 und die größte Regatta weltweit in 2019.

Für den Akademischen Ruder-Club zu Münster (und damit auch für die Stadt Münster) starten Heinz-Jürgen Stehr, Stephan Klaus, Heiko Gravelschomaker.

Zum 24.mal hatte der Akademische Ruder-Club zu Münster zu seiner Spaß- und Breitensportregatta RUDI eingeladen. RUDI steht für „Rund um die Kanalinsel“ in Münster-Hiltrup.

Über 5,2 Kilometer erstreckt sich dieses Zeitfahren, bei dem der Rundenrekord von 18:50 Minuten aus dem Jahre 2011 immer noch als Maßstab gilt.

Rund 60 ARCler und Ruderfreunde vom benachbarten RV Senden fanden sich ein, um in zwölf Booten auf die Jagd nach den Sekunden zu gehen.

Eine bunte Mischung aller Alters- und Leistungsgruppen war am Start, so dass die Ergebnisse nicht unbedingt vergleich bar sind. Doch darum geht es bei der RUDI auch nicht.

5,2 km voller Druck ist schon sehr anspruchsvoll. Doch, sie wollten den Rundenrekord einstellen und haben ihn leider knapp verfehlt. Dennoch gelang ihnen mit dem im Renn-Vierer Darc Night mit 19:31 Minuten die schnellste Zeit des Tages.

Sie waren dieses Jahr schon viel unterwegs, die Masters des Akademischen Ruder-Clubs (ARC) zu Münster. Und ihre Erfolge lassen weitere Hoffnung aufkeimen.

Im Juli gelang Stephan Klaus (ARC zu MS) bei den Deutschen Masters Meisterschaften in Hamburg in Rgm. mit Berlin und Hamburg im Vierer die Goldmedaille.

Heinz-Jürgen Stehr (ARC zu MS) belegte im Doppelzweier in Rgm. mit Osnabrück Platz zwei und erhielt damit Silber.

Bei der Internationalen Masters Regatta in Österreich startet Berthold Weitkemper (ARC zu MS) durch und holte im Einer ebenfalls eine Silbermedaille.

Nun geht es vom 11.09. bis zum 15.09 auf den Velence See, rund 80 km von Budapest entfernt, zur FISA World Rowing Masters Regatta

Am kommenden Sonntag, den 15. Sept. 2019, heißt es wieder 5,2 km Rund um die Kanalinsel in Münster Hiltrup. Die Breitensport- und Spaßregatta für alle ARCler und die benachbarten Ruder-Clubs geht in die 24. Auflage.

Um 12:00 Uhr starten wir mit dem Schul-Cup 2019. Einem Sprintrennen über 350 Meter in der alten Fahrt. Der Sieger des letzten Jahres (Rats-Gymnasium) brennt darauf, den Titel zu verteidigen. Die Siegerehrung hierfür findet direkt im Anschluss gegen 13:45 Uhr statt.Danach starten die Rennen „Rund um die Kanalinsel“. Die Siegerehrung ist, je nach Teilnehmerzahl, zwischen 17:00 und 18:00 Uhr. Für die Regattaleitung haben wir auch in diesem Jahr wieder unser bewährtes Regattateam Mecki & Tom gewinnen können.

Kommt alle, bringt alle mit. Teams können noch auf dem Regattaplatz gebildet werden. Die Versorgung ist gesichert und jeder ist herzlich willkommen und insbesondere die Schüller freuen sich über anfeuernde Zuschauer.

Wir sehen uns.

Riemen- und Dollenbruch

Udo Weiss

E I L M E L D U N G

Das war nun das Finale der Ruder-Bundesliga 2019. Tolle Stimmung, tolle Rennen und begeisterte Zuschauer.

Glückwunsch an die Crew der Münsteraner Männer-Achters. Alle Rennen gewonnen und so erfolgte der Einzug in das Finale, ein Herzschlagfinale, doch Willensstärke setzte sich am Ende durch und so konnte der Münsteraner Männer-Achter den Hauptstadt-Achter aus Berlin mit zwei zehntel Sekunden Vorsprung schlagen und wurde Tagessieger – Glückwunsch zu dieser tollen Saison und dieser schönes Abschlussleistung.