Auch wenn der Betrieb etwas eingeschränkt war, ein Haus benötigt seine Pflege und zwar uneingeschränkt.

Das dachten sich auch Manuela und Christian Hullmann und riefen zu einem offiziellen Big Bootshaus auf. Mit dabei waren Walter, Hermann, Silke, Berti und Udo. Viel wurde am Grünschnitt getan, der Entwässerungsgraben entleert, Unkraut gejätet, kleine Bootsreparaturen vollzogen und so weiter…

Bedingt durch die Covid-19 Pandemie musste das beliebte Sommerferienprogramm der Stadt Münster in der bekannten Form ausfallen.

Um jungen Menschen dennoch eine neue sportliche Perspektive zu eröffnen und die Ferien etwas abwechslungsreicher zu gestalten, hatte sich der Akademische Ruder-Club (ARC) zu Münster entschlossen, an seinem Bootshaus in Münster-Hiltrup für Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 15 Jahren ein Schnupperrudern anzubieten. Die Nachfrage war groß und schnell waren alle 24 Plätze vergeben.

Bedingt durch die Covid-19 Pandemie musste das beliebte Schnupperruderangebot „Osterhits für Kids“ ausfallen.
Um jungen Menschen dennoch eine neue sportliche Perspektive zu eröffnen und die Ferien etwas abwechslungsreich zu gestalten, bietet der Akademische Ruder-Club (ARC) zu Münster an seinem Bootshaus in Münster-Hiltrup ein zweitätiges Schnupperrudern für Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 15 Jahren an.

An beiden Tagen möchten wir nach einer kurzen theoretischen Einweisung jeweils zwei Mal aufs Wasser gehen und dazwischen gemeinsam zu Mittag essen. So starten die Tage um 11 Uhr und enden um 17 Uhr. Für einen Unkostenbeitrag von 20€ (Essen und Getränke inklusive) ist die Teilnahme möglich. Doch zögert nicht zu lange, denn die Plätze sind schnell vergeben. Folgendes ist zu beachten:

Liebe ARC-Familie,
der Sportbetreib im ARC zu Münster nähert sich der Normalität. Ab sofort sind auch die allgemeinen Rudertreffs wieder möglich.
Nach Freigabe des Individualtrainings (Einer und Zweier), der Kraft- und Ergoraumnutzung, dem Fahren in Mannschaftsbooten und dem Kinder- und Jugendtraining, sind bis auf die Wanderfahrten alle Angebote wieder offen.
Dabei gelten jedoch folgende Regeln, für deren Einhaltung jede/r Einzelne und die Übungsleiter/Trainer sowie Chefs des Steges verantwortlich sind:

Liebe ARC-Familie,

 

das Rudern in Mannschaftsbooten ist möglich, Voraussetzung ist, dass die Rudergruppe, die sich einfindet, aus nicht mehr als max. 10 Personen besteht und ein verantwortlicher Chef des Steges benannt (dokumentiert) ist.

Jan Berg wird als Chef des Steges in Hiltrup am Sonntag einen Rudertreff ermöglichen.

Wichtig ist, dass die Rudergruppe auf max. 10 Personen begrenzt ist. Sollten sich mehr Ruderer einfinden, sind die Gruppen zu trennen und deutlich zeitversetzt auf das Wasser zu schicken.

Wichtig ist auch, dass die Dokumentation der Anwesenden (Rückverfolgbarkeit i. S. v. § 2a CoronaSchutz-VO) erfolgt, selbst wenn sie nicht auf das Wasser gehen.

Immer noch gilt die 1,5 Meter-Abstandsregel (und Mundschutzpflicht auf dem ARC-Gelände) und so ist auf die entsprechenden Distanz zu eventuellen Individualsportlern zu achten.

Natürlich gelten auch die in der Anlage aufgeführten Regeln, d. h.