Liebe ARC-Mitglieder, liebe Eltern und Bekannte,

wir richten uns heute mit einer Bitte an Euch:


Die Kinderabteilung rudert seit Jahren mit recht alten Kinderskulls auf Regatten und im Training. Damit sind wir vor allem auf Regatten eine Ausnahme. Die Meisten oder besser gesagt fast alle Vereine sind mittlerweile auf Glasfaserskulls oder sogar Carbonskulls umgestiegen. Diese Skulls sind deutlich leichter und besitzen einen Gummigriff, der angenehmer zum Rudern ist.


Unser Wunsch ist es, den Kindern besseres Material zu ermöglichen und dafür setzen wir als Kindertrainer uns natürlich besonders ein.

 

Vom 5. - 7. Mai 2017 wurden in Mauritz 12 Ruder-Anfänger*innen von 9 Ausbildern und 25 Helfern für unseren Kanal und andere Gewässer startklar gemacht.

Früh war´s - nach dem Tanz in den Mai. Kalt war´s - 6 Wochen nach Frühlingsbeginn. Und schöööön war´s, am Mai-Feiertag mit rund 30 Ruder*innen aus Hiltrup und Mauritz gemeinsam in fünf Booten vom Dreier bis Achter in südliche Richtung zu rudern.

Herausragendes Ergebnis auf heimischen Gewässer.

Jedes Jahr nach den Osterferien Ende April ist es wieder soweit. Die Segler werden für ein Wochenende vertrieben und Ruderer von Kiel bis Frankfurt tummeln sich auf dem Aasee. Traditionell ist dies eine der größten Nachwuchsregatten Deutschlands bei der die Trainer sich einen ersten Eindruck über den Leistungsstand ihrer Ruderer verschaffen können.

 

Einmal im Jahr nach dem Anrudern und zu Beginn der Sommersaison bietet der Akademische Ruderclub zu Münster e. V. interessierten Menschen die Möglichkeit, den Rudersport beim Schnupperrudern kennenzulernen.

Die „Schnuppis“ waren am 1. April da und wir haben sie an diesem Datum nicht dem Brauchtum entsprechend in den April, sondern in unser Ruderrevier auf den Kanal geschickt.