Es war ein Weltrekord. Noch nie gab es eine Regatta mit so vielen Teilnehmern. Über 5.000 Ruderer gingen am vergangenen Wochenende in über 1.000 Rennen auf dem Bleder See in Bled/Slovenien an den Start. Die Masters ab 27 Jahren aus aller Welt treffen sich einmal im Jahr um die schnellsten unter Ihnen zu ermitteln. Dieses Jahr also in Bled. Die weiteste Anreise hatten sicherlich die Teilnehmer aus Australien, Neuseeland und Japan. Aber auch Europa war stark vertreten. Darunter auch 4 Athleten aus Münster.

Heinz-Jürgen Stehr und Stephan Klaus vom ARC zu Münster konnten zusammen mit Ruderern aus Hamburg im Achter der Altersklasse 50-55 Jahre gewinnen. Es war ein stark umkämpfter Sieg gegen Frankreich, GB, ITA, DEN, BRA, bei dem sich der deutsche Achter mit 2:58:08 gegen 2:58:33 durchsetzen konnte. Damit fuhren sie die zweitschnellste Zeit von allen gestarteten 49 Achtern aus Europa und Übersee. Schneller war nur der russischer Achter mit drei Zehntel Sekunden Vorsprung.

Heinz-Jürgen Stehr gewann darüber hinaus auch noch im Mixed Doppelvierer der Altersklasse 55-60. Er ging auch im Zweier 55-60 und Vierer 55-60 an den Start und erreichte jeweils Platz 2.

Stephan Klaus erreichte noch einen 2. Platz im Achter mit Allemania Hamburg in der Alterklasse 43-50 Jahre.

Heiko Gravelschomaker startete auch im Einer Altersklasse 36-43 Jahre.

Alle drei gingen noch gemeinsam mit einem Ruderer aus Osnabrück im im Vierer ohne Steuermann in der Altersklasse D (50-55 Jahre) an den Start und wurden in ihrem Rennen Dritter.

Ein paar Bilder findet ihr im internen Bereich und Hier findet Ihr die Rennergebnisse (das ist etwas mühselig, da jedes Rennen ein einzelnes pdf ist, eine andere Auflistung habe ich bisher leider nicht gefunden)