Was Anfang des 20. Jahrhunderts noch undenkbar war, wurde mit einem charmanten Trick eingeleitet, denn - Frauen in einem Ruderboot, das war damals noch unvorstellbar. Und so kam es dazu, dass einige Männer sich eines Gig-Einers bedienten und ihre „Liebe des Lebens“ zur Mitfahrt einluden.

Zwar durften sie noch nicht rudern, aber mit dem Platz auf dem Steuersitz war der erste Schritt getan. Natürlich bedurfte es hierzu eines sehr triftigen Anlasses und das war die Antragstellung zur Hochzeit, damit gleichzeitig die Geburtsstunde des Hochzeits-Einers. Der Akademische Ruder-Club (ARC) zu Münster ist noch im Besitz eines solchen Hochzeits-Einers.

Der Hochzeits-Einer des ARC zu Münster wurde von Friedrich Kellersmann angeschafft. Es war Liebe auf den ersten Blick, wie Fritz stets verrät. Das Boot ist jetzt schon fast 100 Jahre alt und immer noch in einem Top-Zustand. Unter den Sitz befindet sich ein kleines Geheimfach, das genügend Platz für ein Fläschchen Sekt, zwei Gläser und einen kleinen Blumenstrauß bietet. Kein Wunder, dass sich der Hochzeits-Einer beim Akademischen Ruder-Club zu Münster großer Beliebtheit erfreut, nicht nur zur Antragstellung, sondern auch bei Hochzeitstagen, zuletzt genutzt von Dr. Jan Berg und Ehefrau Ulrike und aktuell gestand anlässlich ihres 39. Hochzeitstages auch Holger Siegler seiner Ehefrau Monika seine Liebe im Hochzeits-Einer. Auch das ist der Akademische Ruder-Club zu Münster: Innovation und Tradition  - der Hochzeits-Einer, ein Stück Rudergeschichte.