Rudersportliche Betätigung und Ferienfreizeit müssen kein Widerspruch sein, zumindest nicht beim ARC zu Münster.

Rund 20 Kinder und Jugendliche stellten sich dem einwöchigen, umfang- und abwechslungsreichen Programm. Gleich am Montag galt es die erste Distanzfahrt von rund 25 km zu bewältigen. Gestartet wurde in Hiltrup und Ziel war das Bootshaus Mauritz, gegenüber der Schleuse. Nach einer Stärkung ging es dann wieder zurück. Der Dienstag war zweigeteilt, vormittags wurde gerudert, dann, bedingt durch das schlechte Wetter, ein Filmnachmittag eingelegt. Unterstützt von Holger Siegler, einem begeisterten Achterbahnfahrer, ging es am Mittwoch zum Movie-Park nach Bottrop. Für die Jungruderer/innen der eindeutige Höhepunkt der Woche.

Der Rest der Woche war jeweils zweigeteilt, vormittags Rudern, nachmittags Teambildung und Zusammenhalt, wobei es die Wassersportler immer wieder ins und aufs Wasser zog. Schwimmen und Austoben im Freibad und mit Unterstützung von Hanna ging es schließlich noch auf den Aasee. Und selbst der anfallende Geburtstag kam nicht zu kurz.

Wiederum eine tolle Aktion der Jugendabteilung. Selbst die Eltern waren begeistert, was man in einen Zitat zusammenfassen kann:

Ja, es war wirklich ein super Programm! Vielen Dank für euere Arbeit, richtig toll und schöne Ferien!

Ein großer Dank gilt allen Beteiligten und Unterstützern.