Liebe Clubgemeinschaft,

es bringt die Jahreszeit mit sich, dass die Natur aufblüht, wie schön, wenn da nicht der Eichenprozessionsspinner wäre. Die Firma GALBO hat unsere Bäume inspiziert und bereits befallene Bäume besprüht. Wenn jetzt die  lästigen Tierchen unten am Boden liegen, sind sie nicht gefährlich. Die brennenden Haare entwickeln sich erst später, deshalb war die frühzeitige Bekämpfung wichtig und erfolgte rechtzeitig zur Wiederaufnahme des Ruderbetriebs.

Leider kam es in der letzten Woche zu einem bedauerlichen Zwischenfall im Bereich des Hiltruper Kanals. Unsere Kinder und Jugendlichen waren im Trainingsbetrieb auf dem Wasser, als sie gezielt von einer größeren Gruppe (16- 22 Jahre, Kapuzenpullis) junger Männer mit Steinen beworfen wurden. Das war keine Spielerei mehr und wiederholte sich. Lars Böschen musst intervenieren, die Boote zurückholen und hat die Wasserschutzpolizei gerufen, die sehr schnell vor Ort war. Zum Glück wurde keiner verletzt, nur ein Boot leicht beschädigt. Eine entsprechende Anzeige wurde aufgenommen, die Fahndung eingeleitet, aber natürlich hatten sich die Täter schon entfernt.

Zuletzt noch eine Bitte: Sollte es zu Schäden an Booten, zu einem Unfall kommen, bitte den Vorstand informieren, bei größeren Schäden mit Externen natürlich auch die Wasserschutzpolizei (Tel.: 0251-3785-0)

 

Frohe Pfingsten!