Liebe ARC-Familie, liebe Freunde
Montag erhielt ich eine Nachricht (Bild links) von meinem Namensvetter und heute las ich im Brief der Landespolizeipfarrer folgende Gedanken:

Wir wissen: Weder Hysterie noch Leichtfertigkeit helfen uns weiter.
Trotzdem „pendeln“ viele emotional:
zwischen Vorsicht und Entspannt-Sein,
zwischen dem Gefühl des Ausgeliefert-Seins und dem des Behütet-Seins.
Wir wünschen Ihnen bei all diesem „Pendeln“ und Suchen, getragen zu sein:
• von Menschen um Sie herum,
• von Ihrer Familie,
• von Freunden,
• von Kollegen und Kolleginnen,

von all ihrer – wenn auch zum Teil nur virtuellen – Unterstützung.


Ich denke, dies ist eine treffende Beschreibung von dem, was viele Menschen derzeit fühlen, - was uns verbindet und stärkt, ist Solidarität.
Ein ethische Grundhaltung, hinter der sich gemeinsame Werte, Ziele, Aktivitäten und auch eine gegenseitige Hilfsbereitschaft verbergen.
Alles Werte, die auch wir innerhalb unseres Clubs spüren, danke dafür.

Anlässlich unseres 60. Jubiläums arbeitet ich gerade an einer Chronik. Ihr werdet folgenden Satz in ihr lesen:

Doch bedenkt, immer dort, wo die Sonne untergegangen ist, ist sie bislang auch stets wieder aufgegangen.

Und so ist die Anregung von unserem Vorstand Sport (großes Bild) zu verstehen,mit der wir ab sofort eine Fotoaktion starten:
Thema: Wir halten sich Ruderinnen und Ruderer ohne Ruderaktivitäten zu Hause fit? Einsendungen bitte über Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Als Prämie winkt eines der neuen ARC-Shirts. Also ran, macht Spaß und verbindet ….
Passt auf euch auf! Udo