Unserer Philosophie entsprechend hat die Förderung der Jugendarbeit oberste Priorität. Unsere 73 Kinder und Jugendlichen können das gesamte Equipment nutzen und zahlen hierfür einen absolut niedrigen Beitragssatz von 7,50 € pro Monat.

Die finanzielle Last liegt also bei den Erwachsenen unterschiedlicher sozialer Herkunft und die können wir auch nicht über Gebühr belasten. Insofern können kostenintensive Anschaffungen nur sukzessive und mit der Unterstützung Dritter getätigt werden.

Insbesondere im Kinder- und Jugendbereich haben wir, auch durch den täglichen Schulsport, einen hohen Verschleiß. Die in diesem Bereich eingesetzten Ruderskulls sind schon weit über 30 Jahre alt. Viele Schäden, so auch das Ausbessern der Skulls, werden von uns selbst behoben, doch sind hier jetzt substanzielle Grenzen erreicht, die eine Neuanschaffung notwendig machen. Die Skulls sind schwer und der Schaft noch aus Holz. Die Kanten sind ausgefräst und nach mehrfachem Abschleifen nicht mehr zu reparieren. Wir müssen diese Skulls nach und nach ersetzen.

So müssten die Skulls aussehen (Bilder in der unteren Reihe, jeweils weiß). Diese Skulls werden nicht im Leistungssport eingesetzt. Sie finden ihre Verwendung im Kinder- und Jugendbereich und z. T. im Breitensport, dennoch kostet ein Paar Skulls rund 400 €.

Um diesen sukzessiven Austausch zu ermöglichen, haben wir uns hilfesuchend an die Sparkasse Münsterland Ost und an die von uns betreuten Schulen gewandt. Dankeswerter Weise hat die Sparkasse Münsterland Ost uns hierfür einen Spendenbetrag von 4.000 € bereitgestellt.

Hiervon konnten nun acht Sätze angeschafft und damit zwei Vierer ausgestattet werden. Bei den Skulls handelt es sich um BRACA Skulls „Standard“ Macon Länge 290/17, LV Blatt mit wenig Eigenauftrieb, Gewicht 1500gr., Härtegrad 5 und Gummigriff.

Die Skulls werden nun am nächsten Mittwoch, den 04. Dezember, 11:00 Uhr, am Bootshaus Hiltrup des ARC zu Münster, Hansestraße 80 von der Sparkasse Münsterland Ost, vertreten durch von Herrn Danny Isermann, BeratungsCenter Hiltrup, dem Akademischen Ruder-Club zu Münster übergeben.

Der ARC zu Münster wird vertreten sein durch seine beiden Bootswarte Hans Rath und Berthold Weitkemper und Udo Weiss, Vorstand ARC zu MS.

Wir würden uns über einen Besuch und eine Berichterstattung sehr freuen.

Siehe hierzu aktuell im Münster Journal und in der WN

 

Udo Weiss