ARC zu Münster und RV Münster starten mit Ihrem Münster-Achter in der Ersten Ruder Bundes-Liga

 

In der letzten Saison waren sie die Überraschungsmannschaft, denn obwohl Münster in der Ruderszene einen guten Ruf inne besitzt, musste sich die Mannschaft des Münster-Achters neu formieren und damit neu finden.

Die Anstrengungen hatten sich gelohnt und am Ende der Saison wurde alles mit einem hervorragenden dritten Tabellenplatz belohnt. 10 Jahre Ruder-Bundesliga haben nach dem Start auf dem Aasee in Münster Spuren hinterlassen und so wurde auf dem 64. Deutschen Ruder-Tag 2018, wiederum in Münster, mit großer Mehrheit dem Antrag gefolgt, die Ruder-Bundesliga in das Regelwerk des Deutschen Ruderverbandes aufzunehmen und zum offiziellen Bestandteil des DRV-Wettkampfangebotes zu machen.

Heute ist unter dem Motto „Olympic-Power meets Sprint-Power“ (s. Logo DRV) der Saisonauftakt im Rahmen der „Internationalen Wedau-Regatta“ in Duisburg auf der Wedau.

Einen ausführlichen Bericht von Ansgar Griebel zum Saisonstart findet man heute in den Westfälischen Nachrichten unter:

https://www.wn.de/Sport/Lokalsport/Muenster/3772090-Ruder-Bundesliga-Saisonauftakt-Muenster-Achter-sprintet-in-die-Saison

Die 11. RBL-Saison wird an insgesamt fünf unterschiedlichen Locations ausgetragen.

Nach Duisburg folgt am 13. Juli Minden, dann am 3. August Hannover, am 17. August Leipzig bevor es schließlich zum Endspurt am 7. September nach Münster, dort, wo alles begann, auf dem Aasse geht.

Generalsekretär Jens Hundertmark vom DRV zum Saisonstart in Duisburg:

Der DRV wird mit seiner kompletten Flotte im U23- und A-Bereich an der Regatta teilnehmen. Nach den Time-Trials am Morgen und den Zwischenläufen am Mittag finden die Finals der RBL am späten Nachmittag direkt nach den Großbootentscheidungen und dem Saisondebüt des Deutschland-Achters statt. Den Auftakt bildet gleich eine sehr attraktive Kombination für die Vereine. Sie können Ihre Spitzenathleten beim ersten internationalen Auftritt anfeuern und gleichzeitig ihre Vereinsachter unterstützen. Beide Veranstaltungen werden von dieser Kombination profitieren“.

Der Münster-Achter liegt im Bootshaus Hiltrup des ARC zu Münster an der Hansestraße. Hier wird auch trainiert. Aktuell besteht das Team aus folgenden ARC und RVM Athleten:

Jan Sauer, Christoph Koebe, Paul Diletti, Max Wagner, Likas Frederichs, Mika Kohout, Johannes Mersmann, Martin Schröder, Matts Flottmann, Fabian Kossow, Johann Reitenbach, Benedict Anthony, Florian Marchand und Steuermann Leo Brüggemann.

Insgesamt 18 Achter aus ganz Deutschland starten in der Ersten Ruder-Bundesliga der Männer. Und genau hier ist Münster vertreten. Das Starterfeld besteht aus:

Hauptstadtsprinter DWB Holding Berlin

Melitta-Achter Minden "Team Black"

Münster-Achter

WurzenAchter

DER-Achter Dresden

Ruder-Club Witten Achter

Sparkasse Gießen-Achter

Lokomotive Bremen

TÜV NORD-Maschseeachter

Waldsee 8er

Sprintteam Mülheim

Domstadtachter Wetzlar/Limburg

Sparkasse-Hameln-Weserbergland-8er

Travesprinter

Salzland-Achter

Crefelder Ruder-Club

Mainzer Achter

Germania Achter

Ab sofort heißt es also wieder „Daumen drücken“ für den Münsteraner Männer-Achter in der Ersten Ruder-Bundesliga

 

Udo Weiss