Wer sagt denn, dass man nicht auch in der Halle rudern kann? Natürlich ist dies kein Ersatz für das Rudern auf dem Gewässer und alle Indoor-Ruderer freuen sich, wenn es wieder ins Freie geht.

Doch der Wettkampfgedanke bleibt.

An heutigen Sonntag finden in Essen Kettwig im Rahmen des 24. NWRV Indoor-Cups die 23. Deutschen Meisterschaften im Indoor-Rudern statt. 800 Ruderinnen und Ruderer stellen sich hier der Konkurrenz. Die THG Halle in Essen als Austragungsort gilt als „Deutschlands Ergo-Tempel Nr. 1“. Die Meisterschaften werden hier mit Vorläufen und Finals an nur einem Tag ausgetragen. Die körperliche Belastung ist riesig.

Der Akademische Ruder-Club ist hier mit Berthold Weitkemper bei den Senioren und mit Tjorven und Bentja Schneider bei den Kindern vertreten.

Während Berthold Weitkemper im starken Feld der Senioren nach hartem Einsatz seine erste Teilnahme nicht mit einem Medaillenplatz krönen konnte, erreichten Bentja und Tjorven den ersten und dritten Platz.

Wir gratulieren allen herzlich.

 Den Artikel findet Ihr auch hier

 

Udo Weiss