Pressemeldung Nr. 2 / 2019 des ARC zu MS

Von Udo Weiss

 

Das Wetter ist kalt und ungemütlich. Was man braucht, ist ein wärmendes Feuer, ein warmes Getränke und nette Menschen um sich herum. Johannes Pfeiffer (der mit den drei „f“) machte die Feuerzangenbowle zum Filmklassiker und bereits seit dem Beginn des 19. Jahrhunderts bezeichneten Studentenverbindungen diesen Vorgang, wenn er mit Zucker, Rotwein und Rum kombiniert wird, als Krambambuli.

Beim Akademischen Ruder-Club zu Münster erinnert Jan Berg jedes Jahr daran, wenn er zu Jahresbeginn zur Feuerzangenbowle einlädt. Über 20 ARCler fanden sich im Bootshaus Hiltrup ein, ließen auf drei Feuertöpfen den Zuckerhut schmelzen, genossen die lukullischen Angebote und erfreuten sich an der geselligen Unterhaltung. Ein gemütlicher Abend, liebevoll dekorierte Tische und zufriedene Ruderinnen und Ruderer, die so manche Anekdote austauschten. Krambambuli 2020 kann kommen.