Liebe Ruderkolleginnen und Ruderkollegen,

Ich möchte Euch noch einmal auf den neuesten Stand der Stegbaumaßnahme bringen.

Wie Ihr bereits mitbekommen habt, gestaltet sich das gesamte Vorhaben schwieriger als Anfangs gedacht.

Vor allem die beiden Verankerungsfundamente lassen sich nicht so einfach gießen, da wir im Böschungsbereich keinen tragfähigen Untergrund vorfinden.

Aus diesem Grunde werden nun Stahlträger in den Boden gerammt.

Diese müssen gerade von einem Statiker ausgelegt werden, was nun auch schon wieder 3 Wochen in Anspruch nimmt.

Sobald der Baufirma die statische Berechnung vorliegt, wird es aber vor Ort weiter gehen.

Bis dahin bitte Vorsicht auf dem noch vorhandenen Reststeg.

Rudersportliche Grüße

Jan Schneider

 

 

Liebe Ruderkolleginnen und Ruderkollegen,

 

Am Donnerstag, den 16.11.2017, hat das Bauunternehmen in Hiltrup begonnen, die Vorbereitungen für den neuen Steg zu treffen.

Es wird also in der nächsten Zeit zu Behinderungen im Stegbereich kommen.

 

Zudem sollten alle Ruderer/Ruderinnen mit erhöhter Vorsicht die noch vorhandenen Stegabschnitte nutzen.

Es wird versucht, den Ruderbetrieb zu jeder Zeit möglich zu machen, was aber nicht zu 100% sichergestellt werden kann.

Gerade Boote die Ablegen während vor Ort gearbeitet wird sollten klären, ob nach der Einheit auch das Anlegen möglich ist.

Der Weg bis zur nächsten möglichen Anlegestelle in der Rheinstrasse könnte sonst etwas beschwerlich und lang werden...;-)

Ich bitte Euch um Verständnis, erhöhte Vorsicht und Rücksichtnahme.

Rudersportliche Grüße

Jan Schneider

 

Im internen Bereich werden immer mal wieder aktuelle Bilder vom Verlauf des Projektes veröffentlicht